LiquidMac

LiquidMac 1.6

MacBook als Wasserglas

LiquidMac simuliert Partikelströme und Flüssigkeiten auf dem Mac-Laptop. Das Besondere: Die Software reagiert auf reale Bewegungen des portablen Rechners. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

LiquidMac simuliert Partikelströme und Flüssigkeiten auf dem Mac-Laptop. Das Besondere: Die Software reagiert auf reale Bewegungen des portablen Rechners.

Der so genannte Sudden Motion Sensor in Mac-Laptops mit Intel-Prozessor und den aktuellsten PowerBook-Modellen soll eigentlich die Festplatte schützen. Registriert der Sensor eine plötzliche Bewegung – zum Beispiel wenn das MacBook vom Tisch fällt – schaltet sich die Festplatte ab. Das Risiko eines Festplattendefektes verringert sich dadurch erheblich. LiquidMac nutzt die Informationen dieses Bewegungssensors, um auf dem Bildschirm Partikel und Flüssigkeiten in Wallung zu bringen.

Neigt man beispielsweise den Rechner ein wenig nach links, fließt die simulierte Flüssigkeit in die linke untere Bildschirmecke. Über verschiedene Regler legt der Anwender Parameter wie Größe der Partikel, Geschwindigkeit oder Farbe fest.

Fazit Der Nutzwert von LiquidMac ist natürlich äußerst begrenzt. Schön anzuschauen sind die Effekte von LiquidMac aber auf jeden Fall. Und LiquidMac eignet sich hervorragend, um ein wenig mit dem neu gekauften MacBook anzugeben. Vorsicht ist allerdings angebracht: Zu wilde Bewegungen könnten den Rechner beschädigen.

LiquidMac

Download

LiquidMac 1.6